Glaukom - Grüner Star

Wenn die Nervenfasern im Netzhautbereich geschädigt werden, kommt es zu Ausfällen im Gesichtsfeld. Der fortschreitende Schwund des Sehnerven, der unterschiedliche Ursachen haben kann, wird als Grüner Star (Glaukom) bezeichnet. Oft - aber bei weitem nicht immer - ist die Erkrankung mit einer Erhöhung des Augeninnendruckes verbunden.


Der Grüne Star (Glaukom) ist einmal als "der stille Dieb der Lebensqualität" bezeichnet worden. Kein Wunder, denn die Erkrankung erfolgt meistens schmerzfrei und Ausfälle im Gesichtsfeld sind erst in einem späten Stadium für den Patienten "sichtbar". Wahrnehmbar sind die Einschränkungen erst, wenn bereits etwa 50 % der Fasern des Sehnervenkopfes zerstört sind. Deshalb ist eine frühe Diagnostik durch den Augenarzt von so großer Bedeutung - immerhin ist das Glaukom eine der häufigsten Erblindungsursachen der westlichen Welt.

Untersuchungen zur Früherkennung

Die übliche - auch von uns angebotene - Glaukom-Vorsorge umfasst die Untersuchung des Auges mit der Spaltlampe, einschließlich einer Kontrolle des zentralen Augenhintergrundes sowie die Messung des Augeninnendrucks.


Da jedoch beim ersten Erkennen von Auffälligkeiten bereits irreparable Schäden vorliegen können, bleibt bei dieser Vorsorge ein Risiko bestehen.
Wir bieten in unserer Praxis deshalb zusätzliche Vorsorge- und Diagnosemöglichkeiten an.

Optische Kohärenz Tomographie (OCT)

Die Optische Kohärenz Tomographie (OCT) ist ein modernes, bildgebendes Verfahren. Während der Untersuchung werden automatisch verschiedene Strukturen des Auges analysiert, welche durch ein Glaukom verändert sein können.

Dies sind zum Beispiel der Sehnervenkopf, die Nervenfaserschicht und die Ganglienzellschicht. Da diese Strukturen sehr klein sind, lassen sich krankhafte Veränderungen mit üblichen Verfahren oft schwierig erkennen. Mithilfe der präzisen OCT-Untersuchung können sehr frühe Anzeichen einer krankhaften Veränderung erkannt werden, noch bevor Gesichtsfeldausfälle für Sie sichtbar werden. Dies ermöglicht eine frühzeitige und wirkungsvolle Therapie.

Wurde bei Ihnen bereits Glaukom festgestellt, so können mittels der OCT-Untersuchung sehr präzise Verlaufskontrollen durchgeführt werden. Dies ermöglicht die Therapie der Erkrankung optimal zu gestalten.

Pachymetrie (Hornhautdickenmessung)

Für die Messung des Augeninnendrucks stehen uns spezielle Messgeräte (Tonometer) zur Verfügung. Diese sind auf eine mittlere Hornhautdicke (550µm) geeicht.


Die Hornhautdicke schwankt jedoch und ist von Mensch zu Mensch verschieden - so wie es auch große und kleine Ohren gibt. Wenn die Hornhaut überdurchschnittlich dick oder dünn ist, kann es zu Abweichungen bei der Messung des Augeninnendrucks kommen.


Ist die Hornhaut beispielsweise sehr dick, misst der Tonometer zu hohe Druckwerte, d. h., der Augeninnendruck ist in Wirklichkeit niedriger und die Gefahr eines grünen Stars entsprechend geringer.


Ist die Hornhaut andererseits dünner als normal, misst der Tonometer zu niedrige Werte. Der Druck im Augapfel scheint in Ordnung, in Wirklichkeit ist er jedoch zu hoch und der Sehnerv wird geschädigt.

Warum Hornhautdickenmessung?

Nur wenn die Dicke der Hornhaut bekannt ist, können bei einer Augendruckmessung Rückschlüsse auf den tatsächlichen Augeninnendruck gezogen werden. Die Hornhautdickenmessung (Pachymetrie) ist schmerzfrei und nicht belastend.
Durch diese Untersuchung lässt sich Ihr persönlicher Korrekturfaktor genau ermitteln. Nur so ist eine korrekte Messung des Augeninnendrucks möglich.

 

Diese Untersuchungen sind besonders zu empfehlen:

  • bei Patienten, bei denen bereits ein Glaukom diagnostiziert wurde,
  • bei Patienten, bei denen ein Risiko vermutet wird,
  • bei Patienten, bei denen nahe Verwandte am Glaukom erkrankt sind,
  • bei Patienten, bei denen Veränderungen des Sehnervenkopfes (Papille) festgestellt oder ein erhöhter Augeninnendruck festgestellt wurde,
  • bei Patienten, die generell auf der sicheren Seite sein möchten.

Bitte beachten Sie, dass die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für diese Untersuchungen nicht übernehmen. Wir rechnen diese Leistung daher auf Basis der Gebührenordnung für Ärzte privat mit Ihnen ab.
Nutzen Sie die Möglichkeiten - damit die Glaukom-Vorsorge Ihnen Sicherheit gibt!

Nach oben